Zurück Zur Übersicht Samuel Anthamatten
Schweiz | Freeski Samuel Anthamatten

Name

Samuel Anthamatten

Geburtsdatum

28. September 1986

Wohnort

Zermatt (Schweiz)

Persönlichkeit

Samuel ist ein bescheidener Mann, der immer wieder für Überraschungen gut ist. Er ist enorm vielseitig talentiert und nutzt sein Talent und seine Fähigkeiten in mehreren Sportarten. In den Bergen, wo er aufgewachsen ist und viele Jahre gelebt hat, hat er viele wertvolle Erfahrungen gesammelt. Wenn es schneit, ist er glücklich und sein sportlicher Tatendrang wacht auf.

Samuel fühlt sich frei und kann sich entfalten, wenn er in seine "Ski-Welt" abtaucht. An solchen Tagen ist er unermüdlich und wünscht sich, die Tage würden niemals enden. Er genießt diese perfekten Momente, wenn er mit Freunden in der Natur Ski fahren kann.

Spezialitäten

Steile Bergstrecken, Big Mountain

Nebenerwerbe

Zeitmanagement... Der Tag hat einfach nicht genug Stunden, um die Rucksäcke auszupacken, wenn man Aktivitäten wie Hochalpin-Touren, Klettern und Freeriding macht - manchmal sogar alle drei Aktivitäten an einem Tag. Wenn der Rucksackhaufen in seinem Zimmer immer größer wird, kann er manchmal vor lauter Rucksäcken den Boden nicht mehr sehen!

Komfort hat für Samuel oberste Priorität und er hat ohne Zweifel ein Talent, sein Equipment wie Skier, Kleidung, Skistöcke, Helm, Kamera und Skistiefel für seine Zwecke anzupassen und zu reparieren. Er bringt Stunden mit seinem Equipment zu und widmet sich jedem Detail mit endloser Geduld - manchmal vergisst er dabei sogar das Essen!

Über ihn

“Bei jedem neuen Sprung ist der erste Versuch angsteinflößend. Aber wenn man den ersten Schritt macht und die Rampe unter sich spürt, verfliegt die Angst”, sagt Mat, der erste FIM IFMXF World Champion. Das Schweizer Talent hatte 2005 bereits den inoffiziellen Vorgängertitel als Sieger der FMX Night of the Jumps Tour eingeheimst. Er stand bereits im März 2006 im Rampenlicht, als er Travis Pastrana bei einem unvergesslichen Wettkampf bei den Red Bull X-Fighters in Mexiko Stadt in die Knie zwang und bei den Winter X Games in der Kategorie Moto Best Trick den zweiten Platz belegte.

Mat hat seine ersten Runden im Alter von vier Jahren gedreht. Er nahm an Motocross- und Supercrossrennen teil. 2000 spezialisierte er sich auf Freestyle-Motocross, wurde Profi und verwirklichte sich damit einen Traum. Mat lebt seit Sommer 2005 in Corona, Kalifornien, und pendelt zwischen Amerika und Europa. Er hat mehrere Red Bull X-Fighters gewonnen, die Silbermedaille bei den X Games 14 mit nach Hause genommen und hält den Tour Title der Red Bull X-Fighters Series 2008; Mat Rebeaud ist auch 2009 der Mann, den es zu besiegen gilt. Den Weg zum Flughafen legt er übrigens immer auf vier Rädern zurück: “Privat fahre ich nur Auto Ich habe kein Motorrad, nicht mal eine Zulassung - nur eine für Freestyle!”

Mat war der erste Sportler, der sein persönliches Swatch-Pro-Modell hatte: (YOZ100), herausgebracht 2008.

Die zweite Uhr folgte 2012 in der Sports Collection: “Wonder Zebra” (SUOZ703).

Nach einer langen und kräftezehrenden Pause wegen einer Verletzung 2011 & 2012, wird Mat 2013 wieder bei den internationalen Wettkämpfen bei den Red Bull X-Fighters und X-Games Brazil dabeisein.

Media

Images

^