VON SHANGHAI BIS VENEDIG

#SwatchxBiennaleArte

SWATCH ART PEACE HOTEL
Shanghai MEHR ERFAHREN
GIARDINI · VENEDIG
IAN DAVENPORT INSTALLATION ANSEHEN
ARSENALE · VENEDIG
SWATCH FACES 2017 AUSSTELLUNG ENTDECKEN

PRÄSENTIERTE KÜNSTLER

Ian Davenport
LA BIENNALE · GIARDINI
LA BIENNALE · GIARDINI

Ian Davenport · Giardini

CÉDRIC VAN PARYS

MONUMENTS FOR PROGRESS
Installation: Maßstabsgetreue Modelle Shanghaier Monumente, Mischtechnik
2015-2017

WERKBESCHREIBUNG

Zwei Dinge haben Cédric Van Parys am meisten an Shanghai beeindruckt: seine Wolkenkratzer und seine Kolonialgeschichte. Er entdeckte eine Reihe seltsamer Skulpturen auf den Dächern der Wolkenkratzer in jedem Stadtbezirk von Shanghai. Diese Monumente enthalten verschiedene stilistische Elemente aus der Architektur der Kolonialzeit. Zur gleichen Zeit stehen die Wolkenkratzer in Pudong sinnbildlich für den unglaublichen wirtschaftlichen und finanziellen Aufschwung der Stadt in den letzten 25 Jahren. Für diese Installation hat der Künstler die einzigartigen Shanghaier Monumente isoliert und sie als maßstabsgetreue Modelle in einer Fantasielandschaft präsentiert. Er möchte damit zeigen, dass Monumente nicht nur Vergangenheit, sondern auch Zukunft würdigen. Im Zuge der voranschreitenden Entwicklung der Stadt, werden sich neue Monuments for Progress aus ihr heraus erheben.

BIOGRAPHIE

Cédric Van Parys wurde in Belgien geboren, hat am Central Saint Martins in London studiert und besitzt einen Mastertitel in Architektur von Sint-Lucas Ghent. Er arbeitet als Wissenschaftler für die Stadt Rotterdam und war zuvor als Ausstellungs- und Bühnendesigner für die International Venice Architecture Biennale 2014 und die Herbst/Winter 2015 Modenschauen für Prada tätig. Nachdem er in Shanghai als Künstler und Architekt gelebt und gearbeitet hat, hat er vor Kurzem ein eigenes Studio in Amsterdam gegründet, wo er an der Schnittstelle von Kunst und Design arbeitet.

Cedric Van Parys Cedric Van Parys

RODAN KANE HART

WESTERN DEATH MASK(S)
Edelstahl, Holz, Kortex, LED-Leuchten
600 cm x 300 cm x 100cm
2017

WERKBESCHREIBUNG

Der Künstler hat vierzig Edelstahlmasken mit spiegelglatt polierter Oberfläche zusammengestellt. Jede einzelne davon wurde aus klassischen römischen Büsten modelliert, die zu Bildungszwecken in vielen Kunsthandlungen in Shanghai erhältlich sind. Diese Werke symbolisieren die Verbreitung künstlerischer Einflüsse von Europa nach China während der Kolonialzeit, ähnlich wie es in seiner Heimat Südafrika geschah. Der Titel bezieht sich auf den symbolischen Tod des Westens und hält dazu an, westliche Ideen und künstlerische Ideale zu hinterfragen. Da sich die Gesichter der Besucher in den Masken spiegeln, lädt er sie dazu ein, über ihre eigene Geschichte nachzudenken.

BIOGRAPHIE

Rodan Kane Hart hat an der Wits School of Arts in Johannesburg und der Michaelis School of Fine Art in Kapstadt studiert, und lebt und arbeitet bis heute in beiden Städten. Hart präsentierte seine Werke in Form von drei Einzelausstellungen: „Structure” (2013), „Pattern Language” (2013) und „Forms (South/West)” (2014), sowie weiteren Gruppenausstellungen. Seine Skulpturen, Zeichnungen und Fotografien sind Teil vieler öffentlicher und privater Sammlungen in Südafrika, Europa und Asien.

Rodan Kane Hart Rodan Kane Hart

VIRGINIE LITZLER

LES GÉOMÈTRES
Fotografische Farbserien
UV-Print auf Dibond
Je 100 x 100 cm
2015

WERKBESCHREIBUNG

Im Sommer erlegen Wärme und Luftverschmutzung den 24 Millionen Einwohnern von Shanghai einen intensiven Rhythmus auf. In kleinen Straßen drängen sich Fußgänger, Radfahrer, Autofahrer und eine große Vielfalt unterschiedlicher Fahrzeuge. Auf dem Bund stellen Beton, Marmor, große Strukturen und Fenster in der Mittagssonne starre geometrische Formen zur Schau. Die Fußgänger verstecken sich hinter ihren Sonnenschirmen oder im Schatten der Platanen. Doch sie verschwinden nicht. Sie sind Wanderer, die in ihrem ganz eigenen Rhythmus zwischen Geschichten und Erlebnissen dahintreiben.

BIOGRAPHIE

Virginie Litzler ist eine französische Künstlerin, die derzeit in Brüssel lebt. Nach Abschluss ihres MFA an der École Nationale Supérieure Des Beaux Arts von Lyon (Frankreich, 2004) zog Virginie nach London, um ihr postgraduales Studium am The Royal College of Arts fortzuführen, wo sie 2006 ihren MA in Fotografie erhielt. Seither wurde sie international ausgestellt, und hat in ganz Großbritannien Fotografie und Bildende Kunst an Universitäten unterrichtet und Workshops gegeben.

Virginie Litzler Virginie Litzler

YUAN JINHUA

METEOROLOGY
Chinesisches Gemälde auf Reispapier, Wasser und Tinte
300 cm x 105 cm, 8 gerahmte Tafeln

WERKBESCHREIBUNG

Die Arbeit mit chinesischer Tinte verleiht Yuan Jinhua große Freiheiten. Die horizontalen Linien in diesen acht Tafeln entstanden, als er Gastkünstler im Swatch Art Peace Hotel war. Die Arbeit an diesen Werken erlaubte es ihm, seine Gefühle und seine Gedanken zu einem bestimmten Punkt seines Lebens auszudrücken. Der Künstler bezeichnet sie als „meteorologisch“, um den kontinuierlichen Austausch zwischen dem Mikrokosmos seines eigenen Körpers und dem großen Makrokosmos der Natur zu betonen. Seine Kunst ist ein natürlicher Ausdruck von Körper und Pinsel, die sich gemeinsam durch die Zeit bewegen. So möchte er der profanen Welt entkommen und seine Seele in Berge und Seen eintauchen lassen, um Stimmungswandlungen und Zeitverschiebungen wahrzunehmen und die Poesie in seinem Herzen zu entdecken.

BIOGRAPHIE

Yuan Jinhua wurde in Hangzhou, China, geboren und besitzt einen B.A. und Ph.D. der China Academy of Art. Heute arbeitet er bei dem Zhejiang Painting Institute als hauptberuflicher Künstler und Direktor des Studios für Figurenmalerei. Er hat bereits in China, Japan, Hong Kong, Südkorea und den Vereinigten Staaten ausgestellt und „In Sequence“ kuratiert, eine Ausstellung zeitgenössischer chinesischer Tintenkunst in Hangzhou, Shanghai und Singapur.

Yuan Jinhua

BESONDERE BIENNALE ARTE 2017 UHRENDESIGNS

BESONDERE BIENNALE ARTE 2017 UHRENDESIGNS

SWATCH ART PEACE HOTEL · SHANGHAI

FACES & TRACES
SWATCH ART PEACE HOTEL · SHANGHAI