Skip to main content
Airpainting Artists video

Nicko

632-423-nicko

Nicolas Constantin alias Nicko (Jahrgang 1983) ist ein vielseitig talentierter Urban Artist aus dem Wallis. Schon früh hat er sich der Graffiti-Kunst verschrieben, und mittlerweile hat er einen einzigartigen Stil gefunden. Seine Werke erinnern mit ihrer expressiven Formensprache und den leuchtenden Farben an traditionelle Stammeskunst, überraschen aber gleichzeitig durch ihre Präzision und raffinierte Ausführung. Seit seinem Abschluss an der École Cantonale d‘Art du Valais (ECAV) vor 10 Jahren ist Nicko als Graffiti-Künstler und Grafikdesigner tätig. Seine Werke wurden wiederholt ausgestellt, insbesondere in der Schweiz und in Brüssel. Auf seinen Reisen hat er Spuren in verschiedenen europäischen Grossstädten hinterlassen. Seine Sticker sind selbst an fernen Orten wie Bangkok zu finden. Nach einigen Jahren in Biel hat Nicko seinen Lebensmittelpunkt inzwischen nach Genf verlegt. Dort widmet sich der produktive Künstler weiterhin seiner Leidenschaft für die Malerei, nimmt aber auch Auftragsarbeiten im Bereich des Grafikdesigns an.

Kreatyves

632-456-kreatyves

Ich bin KREATYVES – Tattoo-Artist und Siebdruck-Künstler aus Berlin. Meine kreative Laufbahn habe ich als Designer für Architekturbeleuchtung begonnen. 2010 begann ich die Ausbildung zum Tätowierer, und die letzten fünf Jahre habe ich im On-point Tattoo Studio in der Schweiz gearbeitet. Wenn ich nicht gerade Farbe unter die Haut bringe, arbeite ich in meiner Druckwerkstatt, wo ich mich auf Siebdruck spezialisiert habe.

Lain

632-456-Lain

Lain beherrscht eine Vielzahl von – analogen und digitalen – Gestaltungsmitteln und Techniken und hat sich als facettenreicher visueller Gestalter einen Namen gemacht. Derzeit arbeitet er in seinem eigenen Studio, wo er für seine zahlreichen Kunden auf der ganzen Welt massgeschneiderte Designlösungen zwischen Kunst und Kommerz entwickelt.

Serge Lowrider

632-456-LowRider

Serge «Lowrider» Nidegger, Jahrgang 1972, lebt und arbeitet in Freiburg in der Schweiz. Bereits mit acht Jahren druckte er seine ersten Sticker und wusste sofort, dass das einmal sein Beruf werden sollte. Nachdem er sich die Grundlagen des Siebdrucks auf klassische Art angeeignet hatte, wurde ihm schon bald klar, dass er seiner Leidenschaft für Druckerei und Malerei nur mit einem eigenen Studio gerecht werden konnte. Im Jahr 2000 gründete er deswegen Lowrider.

Serge versteht sich in einer handwerklichen Tradition, die auf die 60er-Jahre zurückgeht, und lässt sich durch die Schildermaler dieser Zeit ohne Computer inspirieren. Seine Experimentierfreudigkeit zeigt sich in seinen zahllosen Kollaborationen mit Designern, Marken, Rockclubs, Kunstgalerien und Festivals, die ihm erlauben, seine Grenzen weiter auszudehnen.

Safu

632-456-safu

Sarah Furrer aka. Safu wurde in der Schweiz geboren, verbrachte jedoch die ersten sechs Jahre ihres Lebens im sonnigen San Diego. Nach ihrer Rückkehr in die Schweiz lebte sie lange Zeit in Luzern wo sie an der HGK Luzern die Grafik-BMS abschloss. Im 2007 arbeitete SAFU vier Monate als Grafikerin in Berlin, von 2008-2011 war sie als Grafikerin und Illustratorin im Zürcher Rawcut Creative Studio tätig. 2011-2014 war sie bei DD COM in Zürich angestellt. Seit Juni 2014 arbeitet Sarah Furrer als selbstständige Grafikerin und Illustratorin. Bereits als Dreijährige war Safu nicht vom Zeichnen und Malen abzuhalten. Früh zeigte sich ihr Talent, welches sie fast zwei Jahrzehnte später in ihren Illustrationen ausdrücken sollte. SAFU's Werke sind urban, zeitgenössisch und doch poetisch. Sie geht mit offenen Augen durchs Leben. In ihren Arbeiten erkennt man die Einflüsse von Reisen, Filmen, Büchern und Magazinen, dem Alltag aber vor allem von der Musik, welche sie in einer einzigartigen Handschrift zu einem Endprodukt verschmelzen lässt. Am liebsten arbeitet SAFU mit schwarzen Stiften, Molotow-Markern, Acril und Tinte. SAFU's Werke sind modern aber zeitlos.

rips1

632-456-Linus-von-Moos

Linus von Moos hat seine kreative Ader schon in der Kindheit entdeckt. Als kleiner Junge versuchte er, seinen perfekten Superhelden zu zeichnen. Zeichenblock und Stift waren seine ständigen Begleiter. Er entwickelte seine Kreativität kontinuierlich weiter und malte, wann und wo er nur konnte. Durch das Breaken kam Linus von Moos, besser bekannt als Rips1, zum Graffiti, und er fing an, zu sprayen. Für ihn hatte die kreative Arbeit grosse Bedeutung und eine befreiende Wirkung. Als weiteren Entwicklungsschritt absolvierte er eine Lehre als Dekorationsgestalter. So lernte Rips1 Materialien und Techniken kennen – stets mit dem Ziel, Neues auszuprobieren.

Rips1 ist Illustrator, Grafiker, Sprayer, Flyer- und Dekorationsgestalter – kurz, ein experimentierfreudiger, kreativer Mensch, welcher mit seiner Kunst seine Vielseitigkeit auslebt.

Michel Fr

michelfr_stemutz2

Michel FR wurde 1976 in Freiburg in der Schweiz geboren. Nach seinem Abschluss am Zentrum für Lehrerbildung in Freiburg 1996 besuchte er die Schule für Gestaltung Bern und Biel, wo er sich auf Grafik spezialisierte (2001). Neben seiner Arbeit als freiberuflicher Grafiker und Maler ist er auch als Lehrer an einer Schule in Freiburg tätig. Zu Beginn konzentrierte er sich auf Zeichnungen in Schwarzweiss und produzierte kleine Auflagen handgemachter Bücher, für die er sowohl die Bilder als auch die Texte gestaltete. In seiner Welt gibt es gesellige und liebenswerte Charaktere, aber auch Monster und namenlose Kreaturen.

In Michels Malerei zeigt sich sein verschrobener Humor in Situationen, die oft lustig, manchmal aber auch widerwärtig sind. Seine Spezialität sind grossformatige Arbeiten in leuchtenden Farben.

Oft enthalten seine Werke auch Textelemente – entweder in Form von Sprechblasen oder als integraler Bestandteil der Komposition.
Michel hat mit seinen Arbeiten an zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen in der Schweiz und im Ausland teilgenommen.

Fichtre

632-428-fichtre

Mathias Forbach, alias Fichtre, wurde 1983 in Vevey geboren, schloss 2005 an der École Cantonale d‘Art de Lausanne (ECAL) ab und erwarb 2015 an der Kunsthochschule HEAD in Genf einen Master in Visual Arts. Im Jahr 2014 gründete er gemeinsam mit Jacques Duboux, Guillaume Ehinger und Joelle Nicolas in Vevey den Kunstraum STADIO. Ausserdem unterrichtet er seit 2008 an der École Cantonale d’Art du Valais Grafik und Illustration.

In Zeichnungen und Installationen hinterfragt er Themen wie die von Menschen hinterlassenen Spuren, die Präsentation von Zeichnungen und die Vergänglichkeit von Kunst. Unter dem Namen FICHTRE war er an verschiedenen Publikationen des Verlags «Die Gestalten» beteiligt, darunter Altitude, Los Logos, Kelvin und Regular. Seine Werke wurden in Galerien in Frankreich, Belgien und der Schweiz ausgestellt. Als Illustrator ist er in über 20 Mandaten tätig, von Musikern wie Dimlite, The Mondrians oder Feldermelder bis zu Unternehmen wie SWISS, Swatch, Red Bull, Lift Conference, HyperWeek, Prism u. v. m.