Time is what you make of it

18 Minuten, um zur Arbeit zu kommen

„Mit dem Auto fahren oder meinen eigenen Weg wählen? Die Entscheidung liegt bei mir. Jeden Tag eine Stunde im Stau stehen oder meine eigene Lösung finden. Das Problem beim Schopf packen und meinen Weg in eine neue Routine einschlagen. Wen kümmert es, was die anderen denken?! Mich nicht!“

46 Min. für das perfekte Selfie

„Ohhh, sehe ich immer so gut aus? Liegt es am Licht? Ok, Zeit für ein Selfie! Breites Lächeln? Von dieser Seite? Nein, diese Seite! Heute? Alle Seiten! Ich liebe, was ich sehe, und ich sehe, was ich liebe – ich nehme mir die Zeit. Bin mir nicht mal sicher, ob ich das überhaupt posten will, aber ich will mich unbedingt später daran erinnern, dass ich mich mal so gut gefühlt habe!“

Ein Leben lang eine Einheit

„Gibt es Seelenverwandte wirklich? Wenn ich dich ansehe, sehe ich keinen Freund, keinen Ehemann – ich sehe einen Seelenverwandten. Jemanden, mit dem ich mich wirklich verbunden fühle. So viele Höhen und Tiefen, so viel, was wir durchgemacht haben. Fühlt es sich so an, wenn man seinen wirklichen Partner fürs Leben gefunden hat? Ist die Zeit vor 50 Jahren stehen geblieben? So fühlt es sich nämlich an.

Deine Erinnerungen am Handgelenk. TIME IS WHAT YOU MAKE OF IT!